Entstehung und Aufbau des Bewohnerbeirats

Im Oktober 2012 wurde in Abstimmung mit den Bewohnerinnen, Bewohnern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hausgemeinschaften und im Auftrag der Heimleitung ein Wahlausschuss berufen. Bisher existierte kein Bewohnerbeirat, sondern ein Ersatzgremium. Der Wahlausschuss hatte die Aufgabe, die Qual der Wahl vorzubereiten. Der Wahlausschuss bestand aus drei Bewohnerinnen und Bewohner, die von fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei ihrer Aufgabe unterstützt wurden. Im Januar 2013 informierte der Wahlausschuss alle Bewohnerinnen und Bewohner in einem Rundschreiben über den Ablauf der Wahl und forderte sie auf, Wahlvorschläge einzureichen.

Das heißt, die Bewohnerinnen und Bewohner konnten den Namen der Person, die sie wählen wollten, auf einen Zettel schreiben und in einen Briefkasten im Saal werfen. Danach wurden die Personen, die für die Wahl vorgeschlagen wurden, gefragt, ob sie sich wählen lassen möchten. Die Kandidatinnen und Kandidaten stellten sich in einer Bürgerversammlung vor und bereiteten eigene Wahlplakate vor. Die Wahlplakate wurden im Saal aufgehängt. Jeder hatte vier Wochen Zeit, sich über die Kandidatinnen und Kandidaten Gedanken zu machen, die er wählen will. Dann bereitete der Wahlausschuss die Stimmzettel vor. Weil manche Bewohnerinnen und Bewohner sich schwer tun mit dem Lesen arbeitete der Wahlausschuss mit Fotos. Bei der Wahl am 13. April 2013 bekam jede Bewohnerin und jeder Bewohner einen Umschlag mit den Fotos der Kandidatinnen und Kandidaten.

Die Wählerinnen und Wähler wählten die Bilder ihrer drei Lieblingskandidatinnen und -kandidaten aus und warfen sie in die Wahlurne. Die Wahlbeteiligung betrug 66%. Der Wahlausschuss zählte die ausgewählten Fotos und verkündete der Bürgerversammlung das Wahlergebnis. Im Anschluss wurde eine Wahlparty gefeiert, bei der das Ersatzgremium verabschiedet wurde. Zurzeit versucht der neugewählte Bewohnerbeirat sich in seine Aufgaben einzuarbeiten.

Aufgaben des Bewohnerbeirats

  1. Anregungen und Beschwerden sammeln und bearbeiten.
  2. Mitreden bei allen wichtigen Dingen, die sich im Heim ändern sollen.
  3. Mitplanen und Mithelfen bei Festen und Veranstaltungen.
  4. Berichterstatten über die Arbeit des Bewohnerbeirats.
  5. Sich für eine gute Betreuung einsetzen.

Weitere Informationen zum Bewohnerbeirat:

Bericht des Bewohnerbeirats

[14.07.2015] 

Wir erzählen die Geschichte des Heimbeirats in Leichter Sprache.  weiterlesen … Bericht des Bewohnerbeirats